das Steinenschloss bei der Schwarzbachtalbrücke A 62

Grieswaldhütte (PWV Thaleichweiler)

Wanderung zur Grieswaldhütte mit WegeskizzeGrieswaldhütte: Ab THALEISCHWEILER (an der A 62 KL – PS) über den “Saufelsen” und das STEINENSCHLOSS über Höh(!)einöd (= es zieht!) und den “Wasserschaupfad” in die WEIHERMÜHLE einkehren, dann weiter zur Grieswaldhütte.
18 km, 4 1/2 Std., Mi, So, Fe; SKIZZE.

START: In der Ortsmitte von THALEISCHWEILER zweigt ostwärts die gut ausgeschilderte Route zur “Freizeitoase Holzmühle” ab. Immer den Berg hoch, am Ende links rum – rechts rum bis zum Ende der  -Grieshohlstraße- bei der „Holzmühle“ = Parkplatz.

 

 

„Holzmühle“ – Saufelsen – Steinenschloss, * * , – Höheinöd – Wasserschaupfad:
Ab in den Wald, rot-gelber Balken ONO zum “Saufelsen”. Kurz vor der Straße ein kleines Stück hoch und wieder runter. Wieder an der Straße direkt links den Fahrweg hoch NNO und oben vor dem Linksbogen den kleinen Pfad rechts runter zum SAUFELSEN. Im Sommer 2004, Erkundungstour, hat dort jemand offensichtlich die LIEBE nicht nur erlebt, sondern auch dokumentiert; ** . Vor der schönen BLOCKHÜTTE gehts links ab an einer Höhle vorbei und den Schildern unter der großen BRÜCKE (A 62, KL PS, s. o.) durch zum STEINENSCHLOSS mit erklärender TAFEL.

 

Saufelsen bei ThaleichweilerSaufelsen bei ThaleichweilerSchwarzbachtalbrücke auf der A 62Steinenschloss auf der Infotafel

 

 

 

 

 

 

Das kurze Stück wieder zurück bis kurz vorm Saufelsen, wo der rot-gelbe Balken und ein Schild “Grieswaldhütte” ist. Dort jedoch -vor- dem Bach den Fahrweg durch die RIESLOCHKLAMM hoch; NNO, “5”, bis man den KIRCHTURM MIT GOLF-FAHNEN von HÖHEINÖD sieht. Über den Kreisel am Holzschild vorbei, rechts rein an der gezeigten KIRCHE vorbei, die Hermersberger Straße lang. Nach dem letzten Gebäude, einer Autowerkstatt, geht es links runter, an den -Containern- vorbei und direkt vor dem großen Baum runter in die nächste Klamm. Nach einem kurzen Stück Weg nach links über den Bach, “F”, dann jedoch diesem folgen bis auf eine Forststraße mit dem “blauen Punkt”. Links ab an schönen Weihern vorbei und durch eine Birkenallee auf die andere Bachseite. Dort vor der Insel mit Bank links hoch, “blauer Punkt”, und immer der Straße nach bachabwärts bis zum neuen Holzschild “Wasserschaupfad”. Diesem rechts ab bachaufwärts NW folgen bis zur schönen Holztafel mit Wappen: WASSERSCHAUPFAD. Dort rechts ab über die Brücke und dann am Waldrand entlang immer ostwärts des Baches talaufwärts mit dem Schild “blaue Welle” bis zum Schild “Wasserfälle im Kessel – 10 Minuten”. Also denn auch bis zum Kessel mit WASSERFALL und kleiner lauschiger Schutzhütte hoch oben mit “Kesselblick” ** .

beim Saufelsen ist eine Schutzhütte

Herschberg ist der Wasserschaupfad mit Wasserfallbei Herschberg ist der Wasserschaupfad mit Holztafel

Höheinöd mit Golfplatz und Kirche

 

 

 

 

 

 

 

Gasthaus Weihermühle bei Thaleischweiler-FröschenGasthaus Weihermuehle mit Spielplatz

Buntsandstein beim Wasserschaupfad Herschberg

 WasserschaGasthaus Weihermuehle mit Autoscooterupfad – Weihermühle (Gasthaus) – Grieswaldhütte:
Hinterm Kessel noch ein Stückchen aufwärts, nach links über das Holzbrückchen und links hoch. Oben links rum und wieder runter, den gleichen Weg zurück bis zur Gabel. Dort rechts rum über den Bach, an einer weiteren schönen Schutzhütte vorbei. Immer rechts des Baches abwärts, rechts ein schöner BUNTSANDSTEINFELSEN, bis auf die Forststraße von vorhin. Dort rechts rum sieht man gleiche viele Autos und die idyllisch gelegene WEIHERMÜHLE mit TOTEMPFÄHLEN auf einem reich bestückten Spielplatz, sogar mit Bagger, Hüpfburg, AUTOSCOOTER und einer Ponyreitbahn. Ein Lohn für die Kinder, ggf., weil sie sooo weit gelaufen sind (Für die Autofahrer nur aus Richtung Thaleichweiler zugänglich, mit großem HINWEISSCHILD).

Immer geöffnet,  Tel. 06334 – 5584

die heimelige Grieswaldhuette bei Thaleischweiler1 km bachabwärts kommt links eine Brücke mit Schild “Horchelberg” und gelbem Schild “Grieswaldhütte”, dem wir folgen, gleich rechts rum durch eine “Hohl” im Wald leicht bergan mit einem schwarzen “F”, S. Nach 300 m und einem Linksbogen führt Euch ein Feldweg am Elektromast vorbei, rechts der Hecke hoch auf den Feldweg. Durch den Hecken-Hohlweg auf die Straße, rechts ab und -vor- der großen grünen Scheune links runter SO. Auf der Landstraße links ab hoch, vor dem Holzgatter rechts rein und dann gleich rechts runter zur GRIESWALDHÜTTE.

Mi 2 – 6,  So + Fe  9 – 6,  Tel.  06334 – 5634.  Jeden 2. Sonntag im Monat ist ab 2 Uhr “Gitarren und singen”.

Zurück auf den Pfad, rechts ein kleines Stück runter ist der PARKPLATZ, bei Dunkelheit usw. führt auch ein betonierter Treppenweg direkt ab Wendehammer den Berg runter, dann rechts, dann 2 mal links ab. Alles gefunden?, wie waren die 2 Einkehren?

Erstellt: Gründonnerstag 2005,  letztmals geändert: 23. Januar 2013